SPD Grafenau - Ortsvereine

Besucher:349111
Heute:14
Online:2
 

WirtschaftDas Feriendorf ist verkauft, die Neuausrichtung beginnt!

Lange hat man einen geeigneten Betreiber für unser Feriendorf gesucht und hoffentlich den richtigen gefunden.

Unsere Zielsetzung war, ist und bleibt die touristische Nutzung!

Der Einzelverkauf der bestehenden Wohneinheiten hätte diese Zielsetzung mit Sicherheit nicht erfüllt und war damit eine zurückgestellte letzte Option.

Ein weiter andauernder Dornröschenschlaf wäre immer schwieriger zu vermitteln gewesen. Deswegen sind wir um diese Entwicklung froh.

Veröffentlicht am 06.05.2019

 

WirtschaftAbgeordnete Hagl-Kehl und die SPD Grafenau besuchen die Fa. Römer

Ein industrielles Schwergewicht im Industriegebiet Reismühle stellten die Vertreter der Fa. Römer der Staatssekretärin Frau Hagl-Kehl und der SPD Grafenau ihren innovativen Betrieb vor. Zweiter Bürgermeister Kunz sowie fast die gesamte SPD-Fraktion im Grafenauer Stadtrat informierten sich über Produkte und Produktionsabläufe in einem ihrer industriellen Zugpferde im Gemeindegebiet. Vor allem Altbürgermeister Gerhard Töpfl, der den Bau dieses Gewerbegebietes Ende der 80er Jahre begonnen hat war darüber erfreut, welche Entwicklung "sein Kind" über die Jahre erreicht hat.

Auf dem Bild sehen Sie die Vertreter der Fa. Römer, Herrn Udo Kronawitter (links), der dieBetriebsführung vornahm und die Produkte vorstellte, sowie Herr Christoph Celga (rechts), der im Vorspann über die wirtschaftlichen Vernetzungen informierte.

Veröffentlicht am 21.12.2018

 

WirtschaftHochtechnologie im Anwenderzentrum Spiegelau

Pressglas in enormer Genauigkeit wird für Präzisionslinsen in der Lasertechnik verwendet. Beim zukünftigen Lasern der Augen, um Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit zu beseitigen wird zukünftig wahrscheinlich diese Linsenqualität aus Spiegelau geliefert werden. Damit hat der uralte Glasstandort Spiegelau wieder eine Zukunft und noch dazu im Hochtechnologiebereich. Jetzt müssen Sie entscheiden, ob die 450 000 € aus der Landkreiskasse und die 150 000 € aus der Gemeindekasse Spiegelau, die pro Jahr zu zahlen sind, richtig angelegt werden!

Veröffentlicht am 29.11.2012