SPD Grafenau - Ortsvereine

Besucher:349112
Heute:14
Online:1
 

TourismusDer Nationalpark ist Vorbild, die Gemeinden nicht!

Eine neue Entwicklung zu erkennen und darauf entschlossen zu reagieren ist nicht selbstverständlich.

Dies ist vor allem beim notwendigen Ausbau von Fahrradwegen festzustellen. Hier hinken die Gemeinden dem vorbildlichen Wegeausbau des Nationalparks meilenweit hinterher. Es fehlen weitgehend die Zuwegungen zwischen den einzelnen Dörfern und der Stadt Grafenau und dem Nationalpark angesichts der Verkaufszahlen der e-bikes. Die Zuwegungen müssen vor allem fernab von den Hauptverkehrswegen geführt werden. Welche Familie würde angstfrei in den Nationalpark fahren, wenn sie ihre Kinder dem Straßenverkehr aussetzen müßte.

Notwendig ist beim Ausbau eine gemeindeübergreifende Zusammenarbeit. Momentan baut jede Gemeinde ein bißchen vor sich hin. Etwas Zusammenhängendes kommt dabei nicht heraus. Ein Kirchturm kann durchaus etwas sehr schönes sein, in der Gemeindeentwicklung sollte die sog. Politik nichts zu suchen haben.

Also ihr Bürgermeister, gebt euch die richtige Bedeutung und arbeitet zielführend zusammen, sonst wird man sich bereits ein Jahr nach eurer Abdankung an euch nicht mehr erinnern!

 

Auf dem Bild sieht man die abgestellten Fahrräder, die ihre Besitzer an der Racheldiensthütte abgestellt haben, um sich zu erholen und dem Genuss zu fröhnen und daneben die vom Nationalpark installierten 8 Ladestellen.

Und dies an einem beliebigen Wochentag mitte Juli 2019 um 16.30Uhr!

Veröffentlicht am 26.07.2019

 

WirtschaftDas Feriendorf ist verkauft, die Neuausrichtung beginnt!

Lange hat man einen geeigneten Betreiber für unser Feriendorf gesucht und hoffentlich den richtigen gefunden.

Unsere Zielsetzung war, ist und bleibt die touristische Nutzung!

Der Einzelverkauf der bestehenden Wohneinheiten hätte diese Zielsetzung mit Sicherheit nicht erfüllt und war damit eine zurückgestellte letzte Option.

Ein weiter andauernder Dornröschenschlaf wäre immer schwieriger zu vermitteln gewesen. Deswegen sind wir um diese Entwicklung froh.

Veröffentlicht am 06.05.2019

 

LokalpolitikEndlich wieder "Leben in der Bude" selbst Finanzämter werden akzeptiert !

Lange stand diese ehemalige Polizeigebäude leer. Jetzt nach gefühlt endloser Sanierungszeit ist unser hiesiges Finanzamt mit einer Abteilung eingezogen.

Leere Gebäude vermitteln immer den Eindruck des Niedergangs! Das beste Gebäudebeispiel steht mitten im Stadtplatzbereich und die Besitzerin meint immer noch sie sei die Tollste unter den aktiven Frauen. Welch ein Irrtum!!

Veröffentlicht am 01.02.2019

 

LokalpolitikWenig gestaltende Kraft - Jägerwirt ohne Wirt!

Die Sanierung und der weitere Betrieb des Hauses gestaltet sich so zäh, wie die Suche nach einem neuen Wirt. Der Stadtrat hat mit der Verpachtung der Terasse seine Möglichkeiten ausgeschöpft.

 

Veröffentlicht am 31.01.2019

 

Kommunalpolitik100 Jahre SPD Grafenau-Bärnstein und Haus i. Wald

Die älteste demokratische Partei Deutschlands, Bayerns und Grafenau´s stellt sich vor. Unsere Demokratie unser Freistaat und die Gleichheit von Mann und Frau, gekennzeichnet durch das durchgesetzte Frauenwahlrecht kennt nur eine Partei, nämlich die SPD !

Die anderen Parteien z.B. das Zentrum (heutige CDU/CSU) hatten ein so gespaltenes Demokratieverständnis, dass sie die uneingeschränkte staatliche Macht dem Diktator Hitler durch ihre Zustimmung zum Ermächtigungsgesetz übereigneten.

Nach dem unseeligen verbrecherischen Krieg waren die Parteinamen beschmutzt, ein Neuanfang war nur mit neuen Namen möglich.

Nur die Sozialdemokratie konnte in Würde altern.

Veröffentlicht am 21.12.2018