SPD Grafenau - Ortsvereine

Besucher:433088
Heute:16
Online:1
 
 

Topartikel KommunalpolitikUnd nach dem Kauf noch ein tolles Projekt!

Der größte Schandfleck unseres Stadtplatzes ist nun in Händen der Stadt Grafenau. Die Sanierung wird eine große Aufgabe. Hier sollte man sich aber an der Nachbarstadt Freyung orientieren, die auch Häuser im Zentrum übernommen und wunderschön hergerichtet hat. Das Schreckgespenst der anfallenden Kosten, wie der Redakteur Nigl in der PNP an die Wand malt ist auf keinen Fall der Maßstab für ein Handeln. Die Heimatzeitung hat bei der Sanierung der Freyunger Innenstadt eine derartige Kostenfrage in ihrer Berichterstattung nicht gekannt.

Das Wichtigste ist ein sinnvolles Gesamtkonzept, das wahrscheinlich in den Händen der Kommune am besten aufgehoben ist. Hier kennt man nämlich die Fördertöpfe, die bei denkmalgeschützten Gebäuden möglich sind.

Ein Aufbruch würde unserer Gemeinde guttun!

Veröffentlicht am 20.11.2022

 

KommunalpolitikUnd nach dem Kauf noch ein tolles Projekt!

Der größte Schandfleck unseres Stadtplatzes ist nun in Händen der Stadt Grafenau. Die Sanierung wird eine große Aufgabe. Hier sollte man sich aber an der Nachbarstadt Freyung orientieren, die auch Häuser im Zentrum übernommen und wunderschön hergerichtet hat. Das Schreckgespenst der anfallenden Kosten, wie der Redakteur Nigl in der PNP an die Wand malt ist auf keinen Fall der Maßstab für ein Handeln. Die Heimatzeitung hat bei der Sanierung der Freyunger Innenstadt eine derartige Kostenfrage in ihrer Berichterstattung nicht gekannt.

Das Wichtigste ist ein sinnvolles Gesamtkonzept, das wahrscheinlich in den Händen der Kommune am besten aufgehoben ist. Hier kennt man nämlich die Fördertöpfe, die bei denkmalgeschützten Gebäuden möglich sind.

Ein Aufbruch würde unserer Gemeinde guttun!

Veröffentlicht am 20.11.2022

 

LandespolitikUnser personelles Angebot für Land- und Bezirkstag

Bild von links: Stellvertretend SPD-Bezirksvorsitzende Susanne Riedl; stellvertr. Landrätin FRG Hilde Greiner; Direktkandidat Landtag Josef Süß; Direktkandidat Bezirk Andreas Kroner: Listenkandidat Bezirk Herbert Schreiner; MdB Rita Hagl-Kehl; Vorsitzlender Unterbezirk Regen Fritz Schreder

Josef Süß als Direktkandidat (Bild: Dritter von links) und Hilde Greiner als Listenkandidatin (Bild: Zweite von links) wollen für die SPD in den Landtag einziehen.

Um das Direktmandat des Bezirkstages bewirbt sich der Bürgermeister der Stadt Regen Andreas Kroner (Bild: Vierter von links). Als Listenkandidat ist der Altbürgermeister von Frauenau Herbert Schreiner (Bild: Fünfter von links) nominiert.

Veröffentlicht am 30.10.2022

 

VerkehrBetonung liegt immer noch auf "Verkehr"

Auch bei uns sind die gewaltigen Anstrengungen bemerkbar, die gemacht werden um den öffentlichen Nahverkehr zu verbessern. 

Ein schwieriges Unterfangen bei unserer Weitläufigkeit und geringen Bevölkerungsdichte. Dies macht die Sache auch sehr teuer.

Die teuerste Aktion startet derzeit die Waldbahn Grafenau-Zwiesel mit Ihrer Generalsanierung des gesamten Gleisbettes und der zugehörigen Übergänge.

Das Ziel des Stundentaktes wird deutlich in Angriff genommen. Dabei müssen natürlich einige kleine Übergänge weichen, um den geplanten Zeittakt zu erreichen. Spiegelau wird zu einem Hauptbahnhof mit Ausweichgleisen ausgebaut. Für die Bevölkerung von Spiegelau, Großarmschlag, Rosenau eine deutliche Verbesserung, wenn man im Stundentakt das Zentrum von Grafenau erreichen kann und in planbarer Zeit wieder zu Hause ist.

Vor lauter Zeitdruck und dem offensichtlichen Wunsch "Strecke" zu machen hat man den Fahrgast nur teilweise in den zentralen Blickpunkt gestellt. 

Wie wäre es sonst möglich, dass man den ca. 100-Einwohner-Ort Einberg, an dem die Bahntrasse unmittelbar vorbeiläuft kein Mitfahrangebot gibt. Die Bahn wird weiterhin teilweise gefüllt an diesem Ort vorbeifahren, weil es immer so war.

So wird der sog. öffentliche Nahverkehr nicht gerade attraktiv!

Veröffentlicht am 23.10.2022

 

Gesundheit & VerbraucherProfessionelle Ausbildung zur Altenpflege

Die SPD-Fraktion und einige Interessierte besuchten die Altenpflegeakademie in Grafenau. Die Besucher fanden eine professionelle Ausbildungsstätte mit modernster Theorie- und Praxiseinrichtung vor. 

Voller berechtigtem Stolz führte Ausbildungsleiter Gießübl die Gäste durch "sein"  Haus. "Allein sein persönliches Engagement ist ein Qualitätsgarant", so der Eindruck der Besucher.

Veröffentlicht am 08.07.2022

 

RSS-Nachrichtenticker