SPD Grafenau - Ortsvereine

Besucher:386178
Heute:16
Online:1
 
 

Topartikel WahlenOlaf Scholz hat die Wahl gewonnen-Wir SPD´ler gratulieren und freuen uns auf eine kraftvolle politische Zukunft!

Das Ergebnis der Bundestagswahl 2021 kann nur so gedeutet werden:

"Der neue Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland muss

                    Olaf  Scholz

heißen!

Veröffentlicht am 04.10.2021

 

BundespolitikWahlen nur gewinnen ist zu wenig

Ein CDU-Kanzlerkandidat stellt kein Zukunftsprogramm vor und versucht durch emotionale Worthülsen wie: "Wir erhöhen keine Steuern ..... , wir bewältigen die heraufziehende Klimakrise ohne Veränderung unseres Konsumverhaltens ........ und als schönrednerische Zugabe steuert Markus Söder noch die Erhöhung der Mütterrente bei, die mit Sicherheit nicht kommt, weil  die Finanzsituation des Staates dies nicht mehr zuläßt.

Noch dilletantischer äußert sich der CDU-Wirtschaftsminister über den zukünftigen Strombedarf, den er mit ca. 550 Terrawattstunden um ein Drittel zu niedrig einstuft, wie er jetzt selbst zugibt.

Vertrauen in eine Partei, die die herausragenden Zukunftsthemen wie Klimaschutz, alternative Energieversorgung, alternativer Antrieb bei Fahrzeugen so schwammig, so unkonkret behandelt, kann man wirklich nicht haben.

Die Folgen werden u. a. eine schwierige Trinkwasserversorgung sein.

Darum unsere Empfehlung: sehen sie sich den fast  vollen Trinkwasserspeicher Frauenau an, der noch unsere regionale Trinkwasserversorgung garantiert und glauben Sie keinen Kuschel-Wahlversprechen, die niemals einzuhalten sind, wenn wir eine vernünftige Zukunft haben wollen.

Veröffentlicht am 21.06.2021

 

TourismusErinnert an Dornröschen´s Schlaf

Architektenwechsel und andere Gründe werden genannt, wenn nach dem Start des Wiederaufbau´s des Grafenauer Feriendorfes gefragt wird.

Die Vorleistung des Abbruchs im Frühjahr 2019 durch die Stadt Grafenau um einen schnellen Baustart zu ermöglichen ist längst seitens der Stadt erbracht. Das normale Leben nach Corona erwacht wieder und die Menschen bevorzugen offenbar Urlaub im eigenen Land. Bessere Bedingungen können eigentlich nicht mehr kommen!

Woran´s fehlt müßten jetzt dringend die Betreiben dieses Projektes beantworten und sie sollten es auch umgehend tun!

Veröffentlicht am 01.06.2021

 

KommunalpolitikEhre, wem Ehre gebührt

 

 

 

Jahreshauptversammlung der SPD Grafenau

Langjährige Mitglieder geehrt – Delegierte zur Bundeskonferenz gewählt

 

Vor kurzem fand im Gasthof „Waidlerstüberl“in Grafenau die turnusgemäße Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins statt, wozu die Vorsitzende Hilde Greiner neben zahlreichen Mitgliedern und Gästen auch die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl begrüßen durfte. Frau Greiner hielt Rückschau auf die Kommunalwahl, bedankte sich bei den Helfern im Wahlkampf  und betonte, dass man in den Gremien nun wieder gute Arbeit leisten müsse um in sechs Jahren entsprechend abzuschneiden. Mit Freude wurde von ihr Neumitglied Frau Maria Götz bei den Genossen begrüßt und das Parteibuch übergeben.. Anschließend erläuterte in einem kurzen Grußwort die Abgeordnete Hagl die neuesten Bundestagsbeschlüsse zur Corona Pandemie und zeigte sich zufrieden, dass die Grundrente nun endlich durchgesetzt werden konnte. Anschließend informierte Kassiererin Gertrud Hartmann über die Kosten des Kommunalwahlkampfs und die Entwicklung des Kassenbestands. Ein besonderes Anliegen war es der Ortsvereinsvorsitzenden zwei langjährige Mitglieder für ihre Treue auszuzeichnen zu können. Frau Dagmar Zettl ist seit 1970, also 50 Jahre dabei, Herr Helmut Wagner seit 1962, also 58 Jahre bei der SPD. Greiner zeigte sich stolz auf solche Mitglieder die sich beide immer für soziale Gerechtigkeit einsetzten und als Vorbilder Halt und Kraft gaben. Es haben in Frau Zettl Menschen in Not eine Helferin gefunden, so ist sie seit Gründung der Grafenauer Tafel immer bei der Versorgung für Bedürftige beteiligt. Helmut Wagner wurde Dank ausgesprochen für seinen unermüdlichen Einsatz wenn es Arbeit gibt, z.B. beim plakatieren: „Es wird kaum einen Masten im gesamten Stadtbereich geben bei dem Helmut die Kabelbinderlänge nicht kennt“, so Greiner. In einer  kleinen Zeremonie überreichte sie dann zusammen mit der Frau Staatssekretärin, die ebenfalls ihren Dank bekundete, eine goldene Ehrenbrosche an Frau Zettl, eine goldene Ehrennadel an Herrn Wagner jeweils zusammen mit einer Dankesurkunde der Bundespartei.  Als Delegierte für die  Aufstellung der Bundestagskandidaten wurden Hilde Greiner und Josef Bauer gewählt, Ersatzkandidaten sind Martin Hartmann und Max Oswald.

 

Foto von links nach rechts sitzend:

Neumitglied Maria Götz, Helmut Wagner, Dagmar Zettl,

stehend:

Stadtrat Josef Bauer, Pressesprecher Jonas Töpfl, Vorsitzende Hilde Greiner, Stadtrat Helmut Liebl, Parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl

Veröffentlicht am 03.10.2020

 

KommunalpolitikServus, es war eine interessante Zeit!

Bildgestaltung: Jonas Töpfl

Veröffentlicht am 03.05.2020

 

RSS-Nachrichtenticker