SPD Grafenau - Ortsvereine

Besucher:361561
Heute:9
Online:1
 

Topartikel UmweltIndian Summer im Bayerwald

Wegen der Pandemie sollte man Auslandsreisen vermeiden, deswegen holen wir uns den kanadischen "indian summer" in den bayerischen Wald.

Nebenbei bemerkt: Die Schönheit des Ahorn wird durch sein

                                        Rot

erzeugt.

Veröffentlicht am 25.10.2020

 

KommunalpolitikEhre, wem Ehre gebührt

 

 

 

Jahreshauptversammlung der SPD Grafenau

Langjährige Mitglieder geehrt – Delegierte zur Bundeskonferenz gewählt

 

Vor kurzem fand im Gasthof „Waidlerstüberl“in Grafenau die turnusgemäße Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins statt, wozu die Vorsitzende Hilde Greiner neben zahlreichen Mitgliedern und Gästen auch die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl begrüßen durfte. Frau Greiner hielt Rückschau auf die Kommunalwahl, bedankte sich bei den Helfern im Wahlkampf  und betonte, dass man in den Gremien nun wieder gute Arbeit leisten müsse um in sechs Jahren entsprechend abzuschneiden. Mit Freude wurde von ihr Neumitglied Frau Maria Götz bei den Genossen begrüßt und das Parteibuch übergeben.. Anschließend erläuterte in einem kurzen Grußwort die Abgeordnete Hagl die neuesten Bundestagsbeschlüsse zur Corona Pandemie und zeigte sich zufrieden, dass die Grundrente nun endlich durchgesetzt werden konnte. Anschließend informierte Kassiererin Gertrud Hartmann über die Kosten des Kommunalwahlkampfs und die Entwicklung des Kassenbestands. Ein besonderes Anliegen war es der Ortsvereinsvorsitzenden zwei langjährige Mitglieder für ihre Treue auszuzeichnen zu können. Frau Dagmar Zettl ist seit 1970, also 50 Jahre dabei, Herr Helmut Wagner seit 1962, also 58 Jahre bei der SPD. Greiner zeigte sich stolz auf solche Mitglieder die sich beide immer für soziale Gerechtigkeit einsetzten und als Vorbilder Halt und Kraft gaben. Es haben in Frau Zettl Menschen in Not eine Helferin gefunden, so ist sie seit Gründung der Grafenauer Tafel immer bei der Versorgung für Bedürftige beteiligt. Helmut Wagner wurde Dank ausgesprochen für seinen unermüdlichen Einsatz wenn es Arbeit gibt, z.B. beim plakatieren: „Es wird kaum einen Masten im gesamten Stadtbereich geben bei dem Helmut die Kabelbinderlänge nicht kennt“, so Greiner. In einer  kleinen Zeremonie überreichte sie dann zusammen mit der Frau Staatssekretärin, die ebenfalls ihren Dank bekundete, eine goldene Ehrenbrosche an Frau Zettl, eine goldene Ehrennadel an Herrn Wagner jeweils zusammen mit einer Dankesurkunde der Bundespartei.  Als Delegierte für die  Aufstellung der Bundestagskandidaten wurden Hilde Greiner und Josef Bauer gewählt, Ersatzkandidaten sind Martin Hartmann und Max Oswald.

 

Foto von links nach rechts sitzend:

Neumitglied Maria Götz, Helmut Wagner, Dagmar Zettl,

stehend:

Stadtrat Josef Bauer, Pressesprecher Jonas Töpfl, Vorsitzende Hilde Greiner, Stadtrat Helmut Liebl, Parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl

Veröffentlicht am 03.10.2020

 

KommunalpolitikServus, es war eine interessante Zeit!

Bildgestaltung: Jonas Töpfl

Veröffentlicht am 03.05.2020

 

KommunalpolitikUnsere "Neue"

Bildgestaltung: Jonas Töpfl

Wir freuen uns auf Deinen Elan!

 

Veröffentlicht am 03.05.2020

 

FrauenDer internationale Frauentag wurde in Grafenau groß gewürdigt.

Unsere Bundesjustizministerin Frau Christine Lambrecht würdigte in Grafenau die Leistungen unserer Frauen. Die schon lange gesetzlich verankerte Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau ist in weiten Bereichen immer noch nicht umgesetzt. Bei der Entlohnung für gleiche Arbeit hinken die Frauen in unserem Land immer noch mit ca. 20% hinterher. Die Arbeitsbiografien sind bedingt durch Kinder häufig unterbrochen, die Folgen der Altersversorgung wiegen immer noch schwer.

Altersarmut findet man bei Frauen daher häufiger und das ist

"nicht gut so!" 

Im Bild sehen Sie die Bundesjustizministerin Christine Lambrecht  (blauer Hosenanzug) mit der Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl, der Landratskandidatin Hilde Greiner, dem Grafenauer Bürgermeisterkandidaten Josef Bauer, dem 2. Bürgermeister Wolfgang Kunz, den Stadtratskandidaten Jonas Töpfl, Anna-Lena Liebl, Erwin Liebl, Andreas Liebl, Markus Hoppe (alle politisch rot) und natürlich der rote Fan Lisa-Marie Liebl.  

 

Veröffentlicht am 09.03.2020

 

RSS-Nachrichtenticker